Bilder malen mit Wachsmalkreide

Facebookgoogle_pluspinterest

Bilder malen

Anzeige

Materialien:

  • Wachsmalkreiden
  • Dunkelblaue Aquarellfarbe
  • Aquarellpapier
  • Gefäß
  • Pinsel
  • Wasser

Bilder malen mit Wasserfarben und Wachsmalkreide

Bilder malen mit Wachsmalkreide gibt einem eine große Gestaltungsfreiheit. Den Farbton durch leichten oder festen Druck zu verändern ist die leichteste Art, die Farben unterschiedlich ausfallen zu lassen, je nachdem, wie stark du beim Malen aufdrückst ändert sich die Farbe.

Anzeige


Man kann beim Bilder Malen mit Wachsmalkreide auch versuchen die Farben zu mischen, obwohl es nicht so leicht geht, wie mit Ölpastellkreiden oder Buntstiften.

Wachmalkeide test bilder malen

Das Herumprobieren ist aber eine tolle Idee, um immer wieder neue kreative Anregungen zu finden und eine gute Möglichkeit mit Farben und Materialien herum zu experimentieren.

Heute wollen wir Bilder malen die den Nachthimmel darstellen. Dafür haben wir uns entschieden mit Wachsmalkreiden zu malen.

Erster Schritt:

Als Erstes Bemalen wir das Aquarellpapier mit Sternen, jeden in zwei Farben und einen Schweif bekommt er auch noch. Hier kann man ruhig mal fester aufdrücken. So leuchten die Farben später intensiver. Dazwischen setzen wir kleinere Sterne, die einfarbig sind.

Bilder malen sterne

Zweiter Schritt:

Nun wird die dunkelblaue Aquarellfarbe angemischt. Hierzu mischen wir viel dunkelblaue Farbe in ein Gefäß mit Wasser. Schaut darauf, dass die Farbe nicht zu dünn oder wässrig wird.

Dritter Schritt:

Bepinsel das ganze Bild mit der angerührten Farbe. Das tolle ist, dass die Stellen, die mit den Wachsmalkreiden bemalt wurden, keine Farbe annehmen. So kann man viele tolle Bilder malen.

Anzeige


Das Motiv ist natrülich ganz euch und den Kindern überlassen. Probiert einfach mal ein wenig aus.

Es macht eine menge Spaß und die Effekte sehen richtig toll aus.

Bilder malen wachsmalkreide