Marionetten basteln mit Kindern

google_pluspinterest

Marionetten basteln aus Klopapierrollen. Marionetten basteln

 

Marionetten basteln ist gar nicht schwer

Heute wollen wir bunte Tier – Marionetten basteln, damit die Kinder sich Geschichten ausdenken können und ein kleines Marionettentheater aufführen können. Zum Marionetten Basteln eigenen sich viele Materialien. Wir haben einfach ein paar Klopapierrollen gesammelt, mit denen klappt das Basteln nämlich super, denn die Kinder können viele verschiedene Marionetten erschaffen und zum Leben erwecken.

Anzeige


Kleiner Tipp am Anfang:

Wenn euch die Holzfüße und Hände zu teuer sind, könnt ihr auch einfach Flaschendeckel sammeln und diese passend mit etwas Deck-weiß und Wasserfarbe bemalen. Das ergibt auch tolle Füße und kostet nichts oder ihr benutzt einfach nur den Faden und knotet Hände und Füße hinein.

Anzeige




Erster Schritt:

Die Kinder sollten sich am Anfang überlegen, welche Marionettentiere sie basteln möchten.

Dann zeichnet man die Ohren mit Bleistift auf der Klopapierrolle vor, damit wir genau wissen, wo wir später nicht schneiden müssen.

Wenn das gewünschte Tier auf der Klopapierrolle vorgezeichnet ist, schneiden wir die überschüssigen Ecken und Rundungen ab.

Wenn das Tier einen Schwanz oder Rüssel hat, wird dieser auf etwas Tonpapier auch vorgezeichnet und ebenfalls für später ausgeschnitten.

Zweiter Schritt:

Nun können sich die Kinder mit den Wasserfarben austoben. Die Klopapierrollen und die extra Körperteile, wie die Hände, Füße und Schwänze, werden angemalt und wir lassen das Ganze erst mal gut trocken.

Wie basteln ich eine Marionette

Dritter Schritt:

Die trockenen Figuren können jetzt noch mit Filzstiften verschönert werden und die Wackelaugen werden darauf geklebt. Als Nächstes bohren wir mit der Schere kleine Löcher an der linken und rechten Seite, da kommt die Schnur für die Ärmchen bzw. Pfötchen durch und wird auf die gleiche Länge gekürzt und verknotet. Das Gleiche machen wir am unteren Ende der Rolle für die Füße der Marionette.

Marionette

Vierter Schritt:

An die Arme kommt jeweils ein dünner Faden. Die zwei dünnen Fäden sollten gleichlang sein. Dann befestigen wir sie an einem Stock. Ab jetzt kann sich die Marionette richtig bewegen.

Wer möchte, kann das Gleich auch noch an die Füßen der Marionette basteln. Allerdings wird das Steuern der Marionette dadurch um einiges schwerer aber dafür können sich die Füße mehr bewegen.

Marionette basteln

Nun habt viel Spaß beim Marionetten Basteln und beim Erfinden vieler toller Geschichten.

Anzeige





Merken